Home

Zahnfüllungen

Kompositfüllungen

Als „Komposits“ werden Mischungen aus hochfesten Kunstoffen mit anderen Materialien wie Glas, Quarz oder Keramikpulver bezeichnet. Ihr Vorteil ist die zahnähnliche Farbe. Die Füllung wird im Zahn mit dem Licht gehärtet und durch ein spezielles Haftverfahren befestigt. Zum Schluss wird die Oberfläche poliert , damit sie Bakterien möglichst wenig Halt bietet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Home

 Home

 Home

 Home

 Home

 

Glasionomerzement

Dieses Material wird meist als zeitliche  begrenzte Überganglösung eingesetzt.

Keramik

Die Keramik – Einlagefüllung (Inlay) sind zahnfarben, sehr haltbar (rund 95% halten länger als 11 Jahre) und gut verträglich. Der Patient braucht zwei Sitzungen- eine zum Präparieren der Kavität und zur Abforderung, die zweite einige Tage darauf zum Einsetzten des inzwischen angefertigten Inlays.

 

 

 

 Home

Amalgam

Amalgam ist das älteste Füllungsmaterial. Heute ist bei vielen Menschen nicht mehr  erwünscht, weil sie Gesundheitsgefahren befürchten. Amalgam schädigen zum Beispiel Nerven und Nieren.

 

Infoportal

© www.die-zahnarztpraxis-am-marktplatz.de

Zurück

Andjela Bernhard

Zahnärztin

und Kollegen

 Tel.:  0721  85 69 79